Eventrückschau 2022


Hier findet ihr nur Events, die bereits stattgefunden haben. Die aktuellen Events gibt es direkt auf der Event-Seite!

 


19.-21. Mai 2022

Frequenzen

Feminismen global

 

Das ganze Wochenende feministisches Programm im Pfefferberg und den Sophiensälen und eine Veranstaltung mit unserem Buch "Movements and Moments":

 

20. Mai

Movements and Moments – Comics über indigene Feminismen

 

Projektpräsentation

 

Das vom Goethe-Institut Indonesien initiierte Comic-Projekt Movements and Moments - Feminist Generations macht feministische Bewegungen aus Südamerika, Indien und Südostasien sichtbar. Die vorgestellten Geschichten handeln von verborgenen Biografien und Aktivismen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die teilnehmenden Künstler*innen und Geschichtenerzähler*innen über die Personen, Gemeinschaften und Geschichten sprechen, die sie in ihren Werken porträtieren: Alejandra Retana Betancourt und María José Retana Betancourt werden vom Kampf einer Community gegen die Auslöschung ihres Nahua-Erbes berichten, Reetika Revathy Subramanian und Maitri Dore werden die Geschichte der Aktivistin Godavari Dange und ihrer Community vorstellen. Faye Cura und Nina Martinez werden die Rolle der Kalinga-Frauen im Kampf ihrer Community gegen die Bedrohung des Landes ihrer Ahn*innen erörtern. Begleitend werden Illustrationen zu den jeweiligen Geschichten auf dem Außengelände des Pfefferbergs ausgestellt. Das vom Goethe-Institut Jakarta initiierte Comic-Projekt Movements and Moments - Feminist Generations macht feministische Bewegungen aus Südamerika, Indien und Südostasien sichtbar. Die vorgestellten Geschichten handeln von verborgenen Biografien und Aktivismen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die teilnehmenden Künstler*innen und Geschichtenerzähler*innen über die Personen, Gemeinschaften und Geschichten sprechen, die sie in ihren Werken porträtieren: Alejandra Retana Betancourt und María José Retana Betancourt werden vom Kampf einer Community gegen die Auslöschung ihres Nahua-Erbes berichten, Reetika Revathy Subramanian und Maitri Dore werden die Geschichte der Aktivistin Godavari Dange und ihrer Community vorstellen. Faye Cura und Nina Martinez werden die Rolle der Kalinga-Frauen im Kampf ihrer Community gegen die Bedrohung des Landes ihrer Ahn*innen erörtern. Begleitend werden Illustrationen zu den jeweiligen Geschichten auf dem Außengelände des Pfefferbergs ausgestellt.

 

13 - 14.30 Uhr

Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

 

Theater im Pfefferberg

Schönhauser Allee 176

10119 Berlin

EVENT-LINK

 

 



14./15. Mai 2022

ComicInvasion Berlin 2022

 

Da ist sie wieder in den Frühling umgezogen und wird "fast normal" in hybrid veranstaltet. Wir sind natürlich wieder mit einem Tisch dabei und auch im Programm vertreten.

 

Comic-Workshop für Kinder

mit Federico Cacciapaglia

Samstag, 14.5.2022, 14-16 Uhr

 

Präsentation / Gespräch

Movements and Moments

mit Mitherausgeberin Sonja Eismann und Comiczeichnerin Nina Martinez, die den Comic  "Lasst den Fluss frei fließen" im Buch gezeichnet hat.

Sonntag, 15.5.2022, 15 Uhr

 

Lesung für Kleine und Große

Impfland

mit Federico Cacciapaglia

Sonntag, 15.5.2022, 17 Uhr

 

www.comicinvasion.de

 

Museum für Kommunikation Berlin

www.mfk-berlin.de



 

Im Satellitenprogramm der ComicInvasion Berlin 2022

comicinvasion.de

7. Mai 2022

BOOKRELEASE »Das Grauen der Kleinstadt« von Jan Blum


»Das Grauen der Kleinstadt« ist eine Tragic Novel, die das Aufwachsen in der Provinz, die Männlichkeitsrituale und die latente Misogynie der Dorfjugend erzählt.
Jan Blum stellt seinen Comic vor und liest ihn in Auszügen auch vor. Als Gesprächspartner sitzt ihm auch Moritz Hürtgen (Chefredakteur Titanic ) bei. Im Anschluss kann geplaudert, angestoßen und signiert werden.

Startet um 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

 

WO?
im WerkRaum der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14A

10247 Berlin
Voranmeldung erwünscht unter

info-stadtbibliothek@ba-fk.berlin.de



26. Februar - 3. April 2022

MOVEMENTS AND MOMENTS

Ausstellung und Mural

Sexismus ist global, der Kampf für sexuelle Gleichberechtigung auch. Das internationale Comic-Projekt erzählt Geschichten aus dem globalen Süden über die politische Emanzipation von indigenen Frauen und Trans-Menschen. 16 Geschichten, gezeichnet und erzählt von Künstler*innen aus Lateinamerika und verschiedenen Teilen Asiens. Die Ausstellung präsentiert einige von ihnen. Parallel entsteht ein Mural der peruanischen Comiczeichnerin Trilce Garcia Cosavalente im Hof von zeitraumexit und wir geben einen Einblick in die englischen und deutschen Buchausgaben und diskutieren über Comics als Medium der Aufklärung und Befreiung.

/en

The international comic project aims to make visible Indigenous feminist activisms and protagonists from the Global South by relating their life stories in the highly accessible format of comics. We present selected works in an exhibition, give a preview of the book publications and present a panel talk and a mural by peruan artist Trilce Garcia Cosavalente.

Ein Projekt im Rahmen von »Movements and Moments – Feminist Generations«, eine Initiative und ein Projekt des Goethe-Instituts. In Kooperation mit Stadt Wand Kunst. 
https://www.goethe.de/ins/id/en/kul/kue/mmo.html

Do - So / 16 Uhr - 20 Uhr / zeitraumexit

Eintritt: frei

// 2G-Regel: doppelt geimpft oder genesen + freiwilliger Testnachweis + FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen

 

WO: Zeitraumexit, Hafenstrasse 68, 68159 Mannheim

www.zeitraumexit.de



36 AUSSTELLENDE KÜNSTLER*INNEN:

Franz Alken
Joris Bas Backer
Anni von Bergen
Michael Beyer
Anne Marie Braune
Federico Cacciapaglia
Klaus Cornfield
Bea Davies
Silvia Dierkes
Marie Geißler
Nozomi Horibe
Dorothea Huber
Lihie Jacob
Ulrike Jensen
Peer Jongeling
Annette Köhn
Anita Leutwiler
Peter Auge Lorenz
Sarah Marschall
Thomas Monses
Nettmann
Maurizio Onano
Greta von Richthofen
Josep Rodes
Marie Schwab
Büke Schwarz
Maki Shimizu
Moritz Stetter
Paulina Stulin
Detlef Surrey
Jan Vismann
Anja Vogel-Jaich
Demian Vogler
Dominik Wendland
Anne Wenkel
Moritz Wienert

 

Neurotitan gallery

Rosenthaler Straße 39, 2HH
10178 Berlin
www.neurotitan.de

 

April April!

Große Jaja-Ausstellung im Neurotitan

 

Seit der letzten großen Jubiläumsausstellung im Neurotitan sind 6 Jahre vergangen, in denen viele neue illustrierte Machwerke und großartige Graphic Novels erschienen sind. 2021 hat Jaja Verlag sein 10-jähriges Bestehen nur im Kleinen gefeiert und möchte das nun auch nochmal in Groß nachholen: Die Ausstellung würdigt Jajas Autor*innen, Zeichner*innen und Comic-künstler*innen und zeigt deren veröffentlichte Werke in Skizzen und original.

 

 

Vernissage 9. April ab 19 Uhr  (bis 22 Uhr)

Anstoßen & geselliges Beisammensein und Bildergucken.

Dazu an den Plattentellern: nettmann und Auge

 


Finissage 30. April ab 16 Uhr

16 Uhr "Verlagswesen"

Annette Köhn liest aus ihrer Graphic Novel vor und plaudert über die ersten 10 Jahre des Verlags mit Diashow.

17 Uhr

Büke Schwarz liest aus „JEIN“ und „Nachbarschaften-Comic“ vor.

18 Uhr

Marie Schwab liest aus „Vage Tage“ vor und Nozomi Horibe aus „Der Trip“

19 Uhr

Moritz Stetter liest aus „Uns fürchtet nur das Unbekannte“ vor.

20 Uhr "Über Leben"

Maki Shimizu über ihre Graphic Novel im Gespräch mit Lara Keilbart und Annette Köhn.

Danach Ausklang.



11.-19. März 2022

Nextcomic Festival 2022

mit Ausstellung von "Verlagswesen"

von Annette Köhn

 

Das nextcomic-Festival nimmt sich 2022 den Eigenschaften „sichtbar – nicht sichtbar – unsichtbar“ an. Es wird der Frage nachgegangen, wie das „Unsichtbare“ zeichnerisch dargestellt wird. Wie erschaffen Comic-Artists Geister und verborgene Wesen, wie illustrieren sie das Phantastische?
Außerdem werden Szenarien beleuchtet, in denen unsichtbare Phänomene und abstrakte Konzepte wie Gefühle und Gedanken bildnerisch umgesetzt werden. Ganz ohne Gespenster und Metaphern kommt die nonfiction Graphic aus. Reale Erzählungen über Menschen, die sozial nicht sichtbar sind und nicht gleichermaßen an der Gesellschaft teilhaben können, sind ebenfalls Part des Festivals.
2022 werden die Grenzen der Wahrnehmung aufgespürt, ausgelotet und überwunden.
nextcomic wird spannend, fantastisch, überraschend und vor allem gut sichtbar!

 

Festivalzentrum im OÖ Kulturquartier
OK-Platz 1
4020 Linz
Österreich

http://www.nextcomic.org

 



18. - 20.3.2022

Werksgalerie & Cafeteria ZWISCHENFISCH
Tapetenwerk + Lützner Str. 91 + 04177 Leipzig

 

Wie jetzt, Leipziger Buchmesse schon wieder abgesagt!?
Dabei hatten wir uns doch schon so gefreut!?

Anstatt in Schockstarre zu verfallen, machen wir einfach unsere eigene Messe an dem Märzwochenende, pf!
Kommt zu Zwischenfisch und feiert mit uns Medium Buch und Medium Comic, live und in echt mit echten Autor*innen, Comiczeichner*innen und Comicfans. Wir machen uns ein schönes & kreatives Wochenende in Leipzig!


FREITAG, 18.3.
Ab 19 Uhr Bookrelease „Es gibt nur uns“ von Moritz Wienert
Ausstellung/Lesung/Signieren/Umtrunk bis keiner mehr kann. ;)


SAMSTAG, 19.3.
Ab 11 Uhr entspanntes Meet&Greet um den Jaja-Messestand herum
+ großer Tisch zum Kreativwerden (Jamcomiczeichnen, Schnipselbilder machen etc.)
Ab 19 Uhr OFFENE COMICLESEBÜHNE (bringt Eure PDFs mit und zeigt uns
Eure Comics – nicht länger als 10 Min. – aufm Beamer)


SONNTAG, 20.3.
Ab 11 Uhr bis 16 Uhr nochmal Meet&Greet und Kreativtisch
Sicher zugesagt haben von den Jaja-Autor*innen bereits: Moritz Wienert, Maki Shimizu, Federico Cacciapaglia, Michael Beyer, Franz Alken, Sarah Marschall, Annette Köhn...