WOAHHHH!!! COMICINVASIONBERLIN IS COMING SOON!

Verlagssitz:

Jaja Verlag 

Musenstube

Tellstr. 2

12045 Berlin

annette@jajaverlag.com

 

THAT'S NEW!

THE ENGLISH SECTION

FOR OUR ENGLISH

SPEAKING VISITORS!



Willkommen beim Jaja Verlag!

 

Viel Vergnügen beim Herumstöbern

und Entdecken wünscht die Verlegerin

PS: Direktes Bestellen über die Jaja-Webseite hat nur Vorteile: Flinke Bearbeitung,

feine Verpackung und freier Versand ab einem Bestellwert von 50 Euro!



Legendärer Comicsalon Erlangen 2018 - alle Jajas fliegen hoooooch!

 

BIG NEWS VOM COMICSALON: Federico Cacciapaglia hat für IMMIGRANT STAR

den ICOM Independent Preis für ein herausragendes Szenario bekommen!

Die Laudatio:

Wenn man fragt, warum Leser zum Comic gekommen sind, dann war das seltener wegen irgendwelcher bauchnabelpuhlenden Ichbetrachtungen, die selbstverständlich ihre Berechtigung haben, und häufiger wegen praller Abenteuergeschichten und überbordendem Humor. Dass ausgerechnet das anziehende Genre des Reißers im Feuilleton einen so schlechten Ruf hat, hat dafür gesorgt, dass nachwachsende Comicerzählgenerationen diesen erst jetzt wieder entdecken.
Federico Cacciapaglias "Immigrant Star" hat, trotz des irreführenden Titels, alle Elemente eines Reißers. Die Geschichte des Weltraumfahrers Ziggy in seiner Weltraumwaschmaschine, und des Einhorns Bowie, das Sternchen kotzen muss, wenn es das Wort "Arbeit" hört, ist trotz aller Meta-Anklänge an einen gewissen jüngst verstorbenen Musiker zuallererst eine Abenteuergeschichte.
Und was für eine! Cacciapaglia schickt seine zwei Antihelden auf der Suche nach - sorry, Bowie - Arbeit durchs halbe Universum, auf seltsame Planeten voller Katzen, Künstler und lebender Kartons, immer verfolgt von der BLORG-Behörde, deren Zentralbüro eine gewaltige, von Robotern am Laufen gehaltene Kaffeemaschine ist.
Was Bowie und Ziggy erleben, handelt Cacciapaglia nicht auf wenigen Seiten ab. "Immigrant Star" ist eine mehrhundertseitige, Raum und Zeit sprengende Odyssee, die an keiner Stelle Dichte oder Tempo verliert, die durch immer neue skurrile Ideen, tragische Wendungen und komische Dialoge begeistert.
Dass der Erzähler ein in Berlin lebender Italiener ist, mag ihm geholfen haben, dieses irre, für einen deutschen Comic untypische Garn zu spinnen. Für das Erzählen eines wilden, komischen Weltraumreißers erhält "Immigrant Star" den ICOM Independent Preis für das beste Szenario.
Stefan Pannor

LAUDATIEN ZU ALLEN WEITEREN ICOM-PREISEN HIER

 

Unsere komplette Berichterstattung zum Comicsalon ist in Arbeit und wird hier bald gezeigt... wir sammeln und sortieren noch unsere Fotos und Filmchen und Erlebniscomics. ;) Im Groben: Es war der krasseste, schönste Comicsalon in Erlangen EVER!


Frisch gedruckt & frisch erschienen:

  WHEN I AM KING

von Demian 5

 

MACHEN IST WIE WOLLEN,

NUR KRASSER

von Valentin Krayl

 

 

HIER GIBT ES KEINE BÄREN

von Jennifer van de Sandt

 

MONOMYTHOS

von Lennart Leibold



2018 erschienen



GRATISCOMIC

PUREFRUIT #13

(leider vergriffen)

GRATISCOMIC

PUREFRUIT #14

GRATISCOMIC

PUREFRUIT #15