Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 4.2.2015
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Jaja Verlag Internetshops,
gesetzlich vertreten durch die Inhaberin Annette Köhn (im Folgenden A.K.)
Vertragssprache ist Deutsch.
Versionsnummer der AGB: V.1.0 Präambel

A.K. betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain jajaverlag.com einen Internetshop. A.K. bietet Kunden hier Verlagsprodukte, hauptsächlich Bücher und Hefte zum Kauf über das Internet an.
§ 1 Produktauswahl (1) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Websites Produkte auszuwählen und zu bestellen. (2) Hinsichtlich jedes Produkts erhält der Kunde eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Website. (3) Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte im Shop auswählen und mit Warenkorbsystem sammeln. (4) Dem Kunden steht offen, ob er per Paypal, Vorauskasse oder auf Rechnung bezahlen möchte. Eine Rechnung liegt der Bestellung dann bei und wird als PDF per E-Mail versandt.
§ 2 Widerrufsrecht Der Kunde akzeptiert die von A.K. hier hinterlegte Widerrufsbelehrung.
(siehe oben)
§ 3 Preise Die auf den Internetseiten dargestellten Preise verstehen sich ab Lager inkl. Mwst. ohne Kosten für Verpackung, Versand und Zahlungsvarianten.
§ 4 Vertragsschluss (1) Die Angebote von A.K. auf der Website sind freibleibend. Damit ist A.K. im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpfichtet. (2) Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch dann zustande, sofern A.K. die Bestellung des Kunden in Textform bestätigt hat. (3) A.K. ist berechtigt, eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern, wenn die bestellte Ware nicht verfügbar ist und der Kunde seine Zustimmung zu diesem Verfahren im Bestellformular erklärt hat.
§ 5 Durchführung des Vertrags / Bearbeitung von Bestellungen (1) A.K. wird Bestellungen innerhalb von 48 Stunden bearbeiten und dem Kunden mitteilen, ob die gewünschten Produkte verfügbar sind. (2) Auslieferung: Soweit die bestellten Produkte verfügbar sind, wird A.K. diese innerhalb von max. 3 Werktage ausliefern. (3) Versandkosten: Die Versandkosten im Inland sind abhängig vom Gewicht der zu versendeten Waren. In den meisten Fällen wird eine Versendung als Brief gewählt. Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versandkosten. (4) Bei der Bestellung mehrerer Artikel wird immer ein Versandrabatt gewährt. (5) Änderungen, Erweiterungen, Begrenzungen der Bestellung: A.K. wird Anfragen des Kunden im Zusammenhang mit bereits getätigten Bestellungen bezüglich Änderungen, Erweiterungen und/oder Begrenzungen des Produktumfangs kurzfristig beantworten. Soweit der Kunde bis zu 5 Werktage vor der geplanten Lieferung eine Produktänderung, -erweiterung und/oder -begrenzung wünscht, wird A.K. dies, soweit möglich, berücksichtigen.
§ 6 Zahlungsbedingungen (1) A.K. stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die bei Auslieferung der Ware dieser beiliegt. (2) A.K. liefert ausschließlich gegen Vorkasse. (2) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inkl. Mehrwertsteuer.
§ 7 Gewährleistung und Haftung (1) Mängel bezüglich des Produkts wird der Kunde A.K. mitteilen und zusätzlich das Produkt auf Kosten von A.K. übersenden. Die Gewährleistung des Anbieters richtet sich nach §§ 433 ff. BGB. Die Gewährleistung ist auf einen Monat begrenzt und A.K. ist berechtigt, das Produkt nach ihrer Wahl zu reparieren oder kostenfreien Ersatz zu stellen. (2) A.K. haftet – in voller Schadenshöhe bei grobem Verschulden, – dem Grunde nach bei jeder schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspfichten, – außerhalb solcher Pfichten dem Grunde nach auch für grobes Verschulden einfacher Erfüllungsgehilfen, es sei denn A.K. kann sich kraft Handelsbrauch davon freizeichnen, – der Höhe nach in den letzten beiden Fallgruppen auf Ersatz des typischen vorhersehbaren Schadens. Ein Mitverschulden des Kunden ist diesem anzurechnen. Die Haftung wegen Vorsatz, Garantie, Arglist und für Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
§ 8 Höhere Gewalt (1) Für den Fall, dass A.K. die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Hinderung von ihren Leistungspfichten befreit. (2) Ist A.K. die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
§ 9 Datenschutz A.K. wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Teledienstedatenschutzgesetzes, beachten.